Anwälte

Rechtsanwalt Stoffels 

ist seit vielen Jahren als Fachanwalt für Strafrecht tätig. Er betreut überwiegend Privatpersonen, denen eine strafrechtliche Verfehlung vorgeworfen wird. Ein Schwerpunkt seiner Arbeit liegt in der Bearbeitung von Fällen, in denen der Mandant dem Verdacht der Begehung eines Kapitaldeliktes, bspw. eines Tötungsdeliktes, ausgesetzt ist sowie in der Bearbeitung von Fällen, in denen der Verdacht eines  Sexual- oder Vermögensdeliktes besteht. Er berät und vertritt auch die Opfer von Straftaten.

Im Bereich des Sexualstrafrechts sind dies oftmals Fälle, in denen im Rahmen einer Trennung der Partner von einer Seite vorgetragen wird, während des Zusammenlebens sei es zu sexuell motivierten Übergriffen gegen den Willen des anderen Partners gekommen. Diese Fälle sind gekennzeichnet durch eine schwierige Beweislage, in der Aussage gegen Aussage steht und alle Beweisanzeichen einer sorgfältigen Würdigung unterzogen werden müssen.

Ferner handelt es sich im Bereich des Sexualstrafrechtes um Fälle, in denen Kinder, Jugendliche oder Heranwachsende über die sozialen Medien kinder- oder jugendpornografische Bilder austauschen, ohne sich über die Strafbarkeit bewusst zu sein.
   
Bei Kapitaldelikten liegt ein Schwerpunkt seiner Arbeit in der Bearbeitung von Fällen, in denen der Mandant dem Verdacht der Begehung eines Kapitaldeliktes, bspw. eines Mordes oder eines sonstigen Tötungsdeliktes oder eines Körperverletzungsdeliktes ausgesetzt ist.

Rechtsanwalt Stoffels sieht eine besondere Herausforderung ist der Vertretung von Opfern schwerster Straftaten nach dem Völkerstrafrecht. Obgleich Tat und Tatort regelmäßig ausserhalb der Bundesrepublik liegen ist zu erwarten, dass es in der Zukunft verstärkt zu solchen Verfahren in Deutschland kommen wird.

Rechtsanwalt Stoffels ist auch grenzüberschreitend im Strafrecht tätig. So bearbeitet er sowohl Fälle in denen ausländische Behörden ein Auslieferungsersuchen zur Strafverfolgung stellen, als auch Fälle, in denen deutsche Behörden zum Zwecke der Strafverfolgung oder Strafvollstreckung an das Ausland entsprechende Gesuche richten.

Auf dem englischsprachigem Teil dieser Webseite befinden sich weitere Informationen zu seiner Tätigkeit. 

Rechtsanwalt Stoffels hat an der Universität in Bielefeld Rechtswissenschaften und Psychologie studiert und sich im Rahmen von Studienaufenthalten an den Universitäten in Cambridge (Sidney-Sussex-College) und der NUI National University of Ireland in Galway (Irish Center for Human Rights) mit dem anglo - amerikanischen Rechtskreis und dem Strafrechtssystem des Internationalen Strafgerichtshof auseinandergesetzt. Seine Wahlstation im Rahmen seiner Referendarausbildung leistete er bei dem New York City Police Department ab.

Auswahl an Fällen aus 2021:

  • Vertretung eines Arztes wegen des Verdachts des Mordes. Haftentlassung Ende 2019, Einstellung des Verfahens 2021.
  • Vertretung eines Arztes wegen des Verdachts des Außstellens unrichtiger Gesundheitszeugnisse. Ermittlungen dauern an.
  • Vertretung eines des Mordes an seiner Ehefrau Verdächtigen. Verfahren bedindet sich in der Revision.
  • Vertretung eines Staatsangehörigen eines außereuropäischen Landes im Delisting Verfahren des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen gem. Resolution 1730. Antrag bei der UN eingereicht.
  • Vertretung eines deutschen Staatsangehörigen im Delisting Verfahren des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen. Erfolgreicher Abschluß des Verfahrens in 2021.
  • Vertretung eines deutschen Staatsangehörigen im Verfahren über seine Auslieferung zwecks Strafvollstreckung nach Polen. Ablehnung der Auslieferung durch das zuständige Oberlandesgericht.
  • Vertretung einer niederländischen Staatsangehörigen wegen des Verdachts der Einfuhr von Betäubungsmitteln in nicht geringen Mengen. Haftbefehl wurde zunächst ausser Vollzug gesetzt, dann aufgehoben.

 

 

 

 

 

 

 

 

Veröffentlichung in 2021:

Das Delisting von der Al-Quaida und IS-Sanktionenliste der Vereinten Nationen, zusammen mit Daniel Kipfer Fasciati.

Septemberausgabe des Strafverteidiger Forums.

 

Veröffentlichung in 2017:

Jihadi Violence - A study of al Qaeda´s media

Eine Rezension der Studie von Andreas Armborst.

Journal der Wirtschaftsstrafrechtlichen Vereinigung e.V., 4.  Ausgabe 2017

www.wi-j.com/2017/11/05/andreas-armborst-jihadi-violence-a-study-of-al-qaedas-media/

 

Veröffentlichung in 2015:

The First Line of Defense, zusammen mit Ellen von Geyso (Miami), in: Strafverteidiger Forum, Oktober 2015, Heft 10, S. 409ff.

http://www.vongeyso.com/de/news/detail/items/the-first-line-of-defense

Veröffentlichung in 2014:

Der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag - Rückblick und Ausblick, in: Strafverteidiger Forum, Januar 2014, Heft 1, S. 4ff.

http://www.toeterloeh44.de/files/StoffelsICC.pdf

Veröffentlichung in 2013:

Über die Errichtung des irakischen Sondertribunals

https://www.compliancedigital.de/ce/pirmurat-said-legitimation-der-errichtung-des-obersten-irakischen-strafgerichtshofes-urspruenglich-irakisches-sondertribunal/detail.html

Weitere Aufsätze aus den Vorjahren. Teilweise bei Drittanbietern oder auf der hompage veröffentlicht.

2012 Working on major cases: setting the goals and creating the essential conditions in the environment of a German law firm. A handout.

2011 Strafrechtliches Risikomanagement für Unternehmer und leitende Angestellte. Eine PowerPoint Präsentation. Auszug -

http://www.juraportal24.de/straf-_und_strafverfahrensrecht/artikel_135/strafrechtliches_risikomanagement_fuer_unternehmer.html

2009 Das Schwarzarbeitsgesetz. Zwischen Selbstverrat und Auskunftspflicht.

2008 Die größten Mißverständnisse im Straf- und Ordnungswidrigkeitenrecht

2007 Mr Miranda und die Früchte des vergifteten Baumes -

http://www.juraportal24.de/straf-_und_strafverfahrensrecht/artikel_1669/mr_miranda_und_die_fruechte_des_vergifteten_baumes.html

2006 Auf der Suche nach dem richtigen Anwalt - http://www.juracafe.de/cms/front_content.php?idcat=149&idart=215Im Bereich des Sexualstrafrechts sind dies oftmals Fälle, in denen im Rahmen einer Trennung der Partner von einer Seite vorgetragen wird, während des Zusammenlebens sei es zu sexuell motivierten Übergriffen gegen den Willen des Partners gekommen. Diese Fälle sind gekennzeichnet durch eine schwierige Beweislage, in der Aussage gegen Aussage steht und alle Beweisanzeichen einer sorgfältigen Würdigung unterzogen werden müssen.

Ferner handelt es sich im Bereich des Sexualstrafrechtes um Fälle, in denen Kinder, Jugendliche oder Heranwachsende über die sozialen Medien kinder- oder jugendpornografische Bilder austauschen, ohne sich über die Strafbarkeit bewusst zu sein.
  
Bei Kapitaldelikten liegt ein Schwerpunkt seiner Arbeit in der Bearbeitung von Fällen, in denen der Mandant dem Verdacht der Begehung eines Kapitaldeliktes, bspw. eines Tötungsdeliktes oder eines Körperverletzungsdeliktes ausgesetzt ist.


 

Email : d@to44.de
Detlev Stoffels